Lipsi

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Navigation
Seegebiet Mittelmeer > Ägäis > Südliche Sporaden
Politisch Europa > Griechenland > Dodekanes


Lipsi (auch Lipso genannt, griechisch Λειψοί) ist eine der nördlichsten Inseln des Dodekanes und liegt östlich von Patmos und nördlich von Leros. Diese im Vergleich zur Nachbarinsel Patmos sehr beschaulich wirkende Insel mit seiner hübschen Chora, den vielen kleinen und größeren Buchten, und den umliegenden Inselchen und Felsen hat sich in den vergangenen Jahren sehr um den Tourismus bemüht. So haben sich beispielsweise durch Erweiterungen der Hafenanlagen im Ormos Sokoro die schon vorher guten Bedingungen für Segler noch einmal deutlich verbessert. Es wäre erfreulich, wenn sich das liebliche Flair der Insel erhalten würde.

Inhaltsverzeichnis

Die Karte wird geladen …

[Bearbeiten] Häfen und Ankerplätze

[Bearbeiten] Ormos Sokoro

Koordinaten: 37° 17.71'N, 026° 45.95' E


Diese Bucht bietet besten Schutz. Früher legte man vor Buganker mit Heckleinen an die innere Seite des Fähranlegers an oder ankerte frei in der südlichen Einbuchtung auf gut haltendem Ankergrund.[1]

Heute kann man

  • an einem Schwimmsteg unmittelbar östlich des Fähranlegers vor einem Restaurant festmachen, oder
  • an der Innenseite der Betonpier, die durchgängig min. 3 m WT aufweist, mit Buganker/Heck zur Pier festmachen. Hier gibt es auch Strom (€ 5,-) und bei Bedarf Wasser. An der Aussenseite steht durch die Fähren und Fischer beträchtlicher Schwell, daher sollte hier nicht längsseits angelegt werden.

Direkt bei der Pier gibt es einen kleinen Supermarkt, hinter dem Hauptplatz am Fuß der Chora einen ausgezeichneten Bäcker, und gegenüber der Betonpier neben dem Hafenamt und der Bank eine ausgezeichnete Taverne (Volari). Für die Abfallbeseitigung müssen entsprechende Müllsäcke gekauft werden, mit denen der Müll sortenrein abgegeben werden kann. [2] Es sind weitere Liegeplätze hinzu gekommen. Nun kann man auch am Kai gegenüber der Einfahrt mit Bug-/Heckanker festmachen. Die Tiefe beträgt hier nun 3-4m. Hier gibt es auch Strom & Wasser. Allerdings muss der Anker gut sitzen, da der Wind üblicherweise aus NW kommt. [3]

[Bearbeiten] Ormos Moschato

Koordinaten: 37° 19.23'N, 026° 43.17' E


Diese Bucht im Nordwesten der Insel bietet gute Ankerplätze bei südlichen Winden, auch bei Meltemi findet man Schutz im nordöstlichen Arm. Inzwischen wurde in der Bucht eine Fischzuchtanlage eingerichet. [1][4]

[Bearbeiten] Südbucht

Koordinaten: 37° 16.6'N, 026° 46.4' E

W-E.jpg

Die Bucht im Süden der Insel bietet guten Schutz bei nördlichen Winden. Geschützte Windrichtungen W-O. Daher liegt man auch bei einem Meltemi geschützt. Es gibt 5 sichere Bojen, an denen man festmachen kann. Rechts neben dem Scheitel der Bucht gibt es eine kleine Betonpier an dem schon eimal kleine Fischerboote liegen. Dort befindet sich auch eine Taverne. Man hört Abends gut die Musik über die Bucht schallen. Die Durchfahrt zwischen der kleinen Insel und dem linken Ufer der Bucht hat eine Tiefe von 2-3 m (flachste Stelle). Dort kann man auch auf Sand (4m) sehr gut ankern.[5] Bei meinem Besuch im Aug. 2014 habe ich nur noch 2 Bojen gesehen. Und 2013 habe ich in der Taverne mein bisher bestes Thunfischsteak gegessen. [6]

[Bearbeiten] Informationsstand und -quellen

  1. 1,0 1,1 Zuletzt besucht im Mai 2000 bei kräftigem SW-Wind (alphafisch)
  2. Besucht im Okt 2011 (dysi)
  3. besucht 08.2013 und 08.2014 / Bavaria 40 cruiser (Charly)
  4. Seglermeldung aus April 1992 (alphafisch)
  5. besucht 07.2008 und 09.2009 / Bavaria 38 und 38cruiser(Charly)
  6. besucht 08.2013 und 08.2014 / Bavaria 40 cruiser (Charly)
Verwaltung
Social Net
Google AdWords
Vote for Sailinx  SkipperGuide 
PHP PDF Generator | Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community